Zum ersten Mal wurde eine Forschungsaussenstelle auf Planet 6 in einer felsigen Gegend mit wahrscheinlich grossen Mineralvorkommen aufgebaut. Die Forschungsaussenstelle wurde eingerichtet, nach dem eine ursprüngliche Kundschaftermission das Potential aufzeigte.

Als erstes hat der Galaxy Commander das Forschungslabor an einer im Voraus festgelegten Stelle abgesetzt.

IMG_8613

Kurz danach wurden auch schon die Wohn- und Lagereinheiten geliefert und eingerichtet.

IMG_8613

Als erstes gingen die kleineren Fahrzeug auf Erkundungstour in der nähren Umgebung.

IMG_8706

Gleichzeitig begann das Mobile Rocket Team damit, eine Infrastruktur durch den Start des ersten GEO Wettersatelliten aufzubauen. Auf Planet 6 können sich sehr böse und starke Stürme entwickeln und daher ist ein Wettervorhersagesystem absolut notwendig, um eine längere Anwesenheit aufrechtzuerhalten:

IMG_8673

Während die mobile Abschussrampe in Position gebracht wird, starten die Planetologen / Geologen eine Untersuchung der Oberfläche mittels des  Uranium Search Vehicle. Dabei wurden die ersten Gebiete von erhöhtem Interesse, die während der Kundschaftermission identifizierte wurden, detailliert abgetastet

IMG_8613

Die Resultat der Untersuchungen sind dann das Forschungslabor weitergeleitet wurden und zusätzliche Einheiten wurden dann am nächsten Tag (Planet 6 hat einen 37 Stundenzyklus, aber das Team arbeitet im 24 Stunden Rhythmus) zur Probenentnahme ausgeschickte:

IMG_8654

In der Zwischenzeit ist das Mobile Rocket Team bereit, den Wettersatelliten zur Verbesserung der Vorhersage zu starten. Die gelb / rote Sonne macht des Wetter noch unberechenbarer, z.Zt. leidet das Team unter einer starken Hitzewelle:

IMG_8678
IMG_8686

Nach einigen Tagen hat sich eine gewisse Routine etabliert, einige Beispiel der Routineoperationen werden im folgenden Abschnitt beschrieben:

Das Uranium Search Vehicle (USV) untersucht als das wichtigste Forschungsfahrzeug die vorerkundeten Gegenden und bringt mehr und mehr die grosse Menge an Mineral auf der Oberfläche und unter der Erde ans Licht:

IMG_8668

Der Astro Walker sammelt Gesteinsproben ein, die möglicherweise radioaktive sind, um sie dann im ScienceCenter auf Alpha-Basis untersuchen zu lassen.

IMG_8665

Die Proben werden  im StorageAssembly gelagert und dann mit dem Galaxy Commander im Rahmen eines geplanten Fluges zur Alpha-Basis transportiert.

Der Planetologe des Interplanetary Shuttle hat einige Signale von nicht-metallischen Verbindungen aufgefangen, die nach einen grossen Depot von raren organischen Stoffen, wie z.B. Karbon, in der Gruppe von Felsbrocken aussieht. Daher hat er das Shuttle gelandet um weitere Daten und Proben einzusammeln. Es sieht ganz nach einem einzelnen Felsbrocken aus, der aus organischen Verbindungen besteht. Daher werden Proben des Brockens eingesammelt und zum ScienceCenter gebracht:

IMG_8705

Während das Robot Command Center eine Schlucht nach Spuren von ehemals fliessendem Wasser absuchte, stürzte die Erkundungsdrone ab und musste geborgen werden. Da durch den Absturz evt einiges Fusionsmaterial freigesetzt wurde, wurde die Bergung mit besonderer Vorsicht eingeleitet. Aber nach dem as Hazard Team das Gebiet gesäubert hatte, konnte das Team einen genaueren Blick auf die Drone werfen, um zu sehen, ob man sie reparieren könnte:

IMG_8697

Die Planetologen erkunden weiter das Gebiet. Dabei stiessen sie auf eine altes „Flussbett“, zu mindestens den Gesteinsformationen nach. Aber welche Flüssigkeit dort tatsächlich mal geflossen ist, muss erst noch geklärt werden:

IMG_8622
Entnahme von Bodenproben ….

Da das alte Flussbett reichhaltige Mineralienvorkommen verspricht und auch einen ersten Einblick in die genauere Geologie von Planet 6 erlaubt, haben sich hier die Planetologen versammelt, um eine genauere Untersuchung einzuleiten. Koordiniert durch die Leitung der Forschungsaussenstelle wurde  LL918 beauftragt, dem Team wichtige Werkzeuge zu bringen und schon die ersten Proben zum ScienceCenter auf Alpha-Basis zu fliegen:

IMG_8628

LL918 hat die Proben an Board genommen, doch bevor das Schiff Planet 6 verlässt und zur Alpha-Basis fliegt, macht der Pilot noch einen kurzen Zwischenstop, um diese merkwürdige Landschaft, so weit weg von zu Hause, zu betrachten:

IMG_8618

Das ScienceCenter hat auch darauf bestanden, die Mobile Lab Unit nach Planet 6 zu schicken, niemand war sich klar, warum … Die Mobile Lab Unit ist eigentlich dafür da, biologische Proben nach einer Terraforming Kampagne einzusammeln. Da dies die erste Expedition zu Planet 6 war, macht es eigentlich keinen Sinn, das Mobile Lab auszuschicken:

IMG_8666

Die Besatzung, wenn Sie sich im Wohncontainer ausruht, gab keinen Kommentar zur Ihren Befehlen und blieben unter sich …

Nach einigen Wochen im Einsatz wurde die Forschungsaussenstelle (man beachte die Trägerstruktur im Hintergrund) abgebaut und alle gingen zurück nach Alpha-Basis, um sich für die nächste Expedition auf den grössten Mond on Planet 9, einem Gasriesen, vorzubereiten.

IMG_8655