LD-2307-XR

Das Explorationprojekt hat sich in den letzten Jahren auf insgesamt 5 Aussenposten in den weiten des Alls festgesetzt: Alpha-basis Beta-Basis im Kepler-47 System Mining Outpost auf PSO J318.5-22 Outpost auf K2-18b Raumstation bei RXJ1856.5-3754 Nun hat man beschlossen, die Strategie ,einzelne Stützpunkte je nach Gelegenheit (Wurmlöcher, Zufallsfunde in alten Beobachtungsdaten usw.) aufzubauen, um eine längerfristigen Komponente zu erweitern: Neu möchte man mehrjährige Expeditionen losschicken, die ein zusammenhängendes Raumgebiet kartographieren und nach vielversprechenden Standorten abzusuchen. Damit versucht man, grössere Cluster von Aussenposten zu erstellen um so Synergien zu erzeugen und evt sogar permanente eigenständige Standorte aufzubauen. Die weit verstreuten und nicht zusammenhängenden Aussenposten sind auf eine zentrale Versorgung von der Heimat… Read More

Continue Reading

Star Base – Die Wirklichkeit

Die Star Base ist fertig, es hat einige Zeit gedauert, aber jetzt ist sie fertig. Und wie üblich, vor allem bei einem so großen Projekt, sieht das reale Bauwerk in einigen Bereichen anders aus als das digitale Modell. Im Fall der Sternenbasis war das teilweise der Fall, weil das digitale Modell einen Konstruktionsfehler aufwies, was zu einer fehlenden Radarscheibe führte, teilweise gab es Probleme mit dem endgültigen Aussehen, manchmal auch wegen fehlender oder falsch bestellter Teile oder weil Teile zu teuer oder zu kompliziert zu bestellen waren. Aber genug der Worte, hier ist die Star Base in ihrer ganzen Pracht: Zur Erinnerung, für den Fall, dass Du den Beitrag über… Read More

Continue Reading

K2-18b – Die Wasserwelt

Eines der Ziele für die Deep Space Exploration Teams von alpha-base war das K2-18 System und hier speziell K2-18b. Im Jahr 2019 wurde festgestellt, dass K2-18b eine hohe Menge an Wasser in der Atmosphäre haben könnte. Dieses Wissen ging in der Explorationsphase vergessen und erst als das Wissenschaftsteam auf alpha-base nach lohenden Expeditionszielen suchte, kam K2-18b wieder ins Spiel. So wurde eine Expedition gestartet und in der Tat wurde bald bestätigt, dass K2-18b tatsächlich eine Wasserwelt ist, ein einzelner Planet, der komplett von einem Ozean bedeckt ist. Weitere Untersuchungen ergaben, dass das Wasser, aber auch der Ozeanboden reich an Mineralien ist und somit ein potentes Ziel für die Ausbeutung darstellt.… Read More

Continue Reading

PSO J318.5-22

Unter PSO J318.5-22 ist eine grösserer Aufbau zu verstehen, den ich über mehrer Monate Ende 2019, Anfang 2020 gebaut habe und im April 2020 komplett zusammenstellen und “ausstellen” konnte. Zu PSO J318.5-22 findet Ihr übrigens mehr auf Wikipedia. Der Anfang Los ging die ganze Geschichte nach der SteinCHenwelt 2019, nach der ich etwas in der Luft hing und nicht klar war, in welche Richtung ich weiter bauen sollte. Raumschiffe, Fahrzeuge, Basen usw hatte ich genug und wir sind auch etwas die Ideen ausgegangen. Also Grundidee für einen nächsten Schritt, habe ich dann mit einer 48×48 Grundplatte experimentiert, auf der ich eine Landing Baseplate auf Stelzen stellte. Dieses Bild hatte ich… Read More

Continue Reading

Star Base

Nach dem Bau von PSO und der „Waterworld“ (—> Die ist leider noch nicht dokumentiert, daher kann ich dazu noch nicht schreiben), habe ich nun einen Plan für ein grösseres Bauprojekt gefasst. Ich werden das LEOG Set 75159 Death Star UCS als Raumbasis umbauen. Die Raumbasis kommt dann im Gamma-System (Stern RX J1856) zum Einsatz, um das Ausbeutungspotential eines Neutronensterns zu erkunden. Die Idee ist dabei, die Grundstruktur vom Set 75159 zu übernehmen und dann aber die einzelnen Räume im ClassicSpace Stil einzurichten, z.B. mit einem kleinen Hanger für ein Forschungsschiff, natürliche viele Antennen und Sensoren, Labore, Messtationen, Forschungseinrichtungen, Mannschaftsquartiere, Lager usw. Das das Set ziemlich gross ist und ich… Read More

Continue Reading

Projekte – Heliophysik – Teil II

So ungefähr April / Mai hatte ich die Konzepte für die Heliophysikgruppe fertiggestellt und nun war es an der Zeit, diese Wirklichkeit werden zu lassen. Aber es fehlten viele Steine, auch der Raumhafen war noch nicht fertiggestellt … Um eine lange Geschichte abzukürzen, hier ist was so zwischen April und August alles passierte: Ein Legoecke wurde im Keller eingerichtet All Steine, die bisher in Plastiktüten usw im Büro lagen, wurden nach unten verfrachtet. Ich habe ca. 2 x 5kg gebrauchte Steine gekauft Ich musste alle sortieren und in Kleinteileregale verfrachten Ich habe den Raumhafen fertiggebaut Ich habe die Heliophysikgruppe gebaut Ich war in den Ferien So, das war die Kurzfassung,… Read More

Continue Reading

Projekte – Heliophysik

Nachdem ich den Eagle, den Science Convoy und die Mobile Mining Station mit all ihren Problemen fertiggestellt hatte, habe ich meine Aufmerksamkeit für einige Zeit auf die SteinCHENStadt Ausstellung gerichtet und was dort präsentiert wird, das Layout der Basis und die Übersetzung der Webseite von Englisch nach Deutsch, … Aber leider wurde die SteinchenStadt abgesagt, also …. Während ich die verschiedenen Sätze von Englisch auf Deutsch übersetzte, fiel mir auf, dass ich eigentlich schon ein Set hatte, das in seiner Beschreibung dem StormClipper (ein kleiner Bausatz, den ich entwarf und baute), dem Twin Starfire, ähnlich war. Also begann ich zu überlegen, was der Clipper sonst noch tun könnte, und fing… Read More

Continue Reading

Projekte – Teil VI

So nachdem ich nun alle Steine zusammen hat, fing ich endlichen, den Adler und die entsprechenden Nutzlastmodule zu bauen. Insgesamt haben die digitalen Designs gut funktioniert, aber es gab doch so 1-2 Probleme, die korrigiert werden mussten: Das erste Problem bestand darin, dass die Nutzlastmodule sich nicht vernünftig in der Mittleren Sektion von Adler verankern liessen. Wenn Ihr Euch erinnert, die Module mussten im wesentlichen von unten in die mittlere Sektion eingeschoben werden. Die Sicherung via Technic Brick Loch und den Pins auf der einen Seite, und einem Technic Brick mit Loch und einer Achse auf der anderen Seite, hat überhaupt nicht funktioniert. Es war fast unmöglich, dank der vorstehenden… Read More

Continue Reading
Mobile Messtation mit Technikern

Projekte – Teil V

Weiter von Teil IV Also, der Wissenschaftskonvoi ist aus dem MOC-Design von Andrew Daemon abgeleitet, das ich über Pinterest fand. Ich mochte die Idee und Vorgehensweise, also begann ich daran zu arbeiten. Mein Ausgangspunkt war das LDraw-Modell des All Terrain Vehicle (Set 6927). Ich begann, den Farbcode in das grau / grüne Design aus Andrews Design anzupassen. Aber nach einigem Nachdenken und Überlegen, wo der Konvoi in die Erzählung der Classic Space Sammlung passen würde, war ich überzeugt, dass das Farbschema des All Terrain Vehicle (ATV) das richtige ist. Das ATV ist Teil der Science-Community von Alpha-Base und auch der Konvoi ist meiner Meinung nach mehr mit den Wissenschaftlern als… Read More

Continue Reading

Projekte – Teil IV

weiter von Teil III Jetzt zum zweiten Gegenstand, dem Kryolabor. Meine ursprüngliche Idee / Plan für eine dritte Nutzlasteinheit nach dem Kran und „Bus“ war eigentlich eine Art Flugdeck, wo die kleinen Shuttles sitzen und über einem Planeten etc. ausgesetzt werden konnten. Ich versuchte ein paar Dinge und Ideen, aber nichts entwickelt sich wirklich weiter. Und tatsächlich sind sogar die kleinen Raumschiffe ziemlich gross, so dass man angesichts des verfügbaren Platzes in der Nutzlastbucht sogar nur ein kleines Raumschiff tragen könnte. Während ich so im Internet surfe und regelmässig Bilder von  Lego-Space durch Pinterest sammle, dachte ich über die Idee der Eisstation nach – eine Station, die der Eagle auf… Read More

Continue Reading