Projekte – Heliophysik – Teil II

So ungefähr April / Mai hatte ich die Konzepte für die Heliophysikgruppe fertiggestellt und nun war es an der Zeit, diese Wirklichkeit werden zu lassen. Aber es fehlten viele Steine, auch der Raumhafen war noch nicht fertiggestellt … Um eine lange Geschichte abzukürzen, hier ist was so zwischen April und August alles passierte: Ein Legoecke wurde im Keller eingerichtet All Steine, die bisher in Plastiktüten usw im Büro lagen, wurden nach unten verfrachtet. Ich habe ca. 2 x 5kg gebrauchte Steine gekauft Ich musste alle sortieren und in Kleinteileregale verfrachten Ich habe den Raumhafen fertiggebaut Ich habe die Heliophysikgruppe gebaut Ich war in den Ferien So, das war die Kurzfassung,… Read More

Continue Reading

Projekte – Heliophysik

Nachdem ich den Eagle, den Science Convoy und die Mobile Mining Station mit all ihren Problemen fertiggestellt hatte, habe ich meine Aufmerksamkeit für einige Zeit auf die SteinCHENStadt Ausstellung gerichtet und was dort präsentiert wird, das Layout der Basis und die Übersetzung der Webseite von Englisch nach Deutsch, … Aber leider wurde die SteinchenStadt abgesagt, also …. Während ich die verschiedenen Sätze von Englisch auf Deutsch übersetzte, fiel mir auf, dass ich eigentlich schon ein Set hatte, das in seiner Beschreibung dem StormClipper (ein kleiner Bausatz, den ich entwarf und baute), dem Twin Starfire, ähnlich war. Also begann ich zu überlegen, was der Clipper sonst noch tun könnte, und fing… Read More

Continue Reading

Projekte – Teil VI

So nachdem ich nun alle Steine zusammen hat, fing ich endlichen, den Adler und die entsprechenden Nutzlastmodule zu bauen. Insgesamt haben die digitalen Designs gut funktioniert, aber es gab doch so 1-2 Probleme, die korrigiert werden mussten: Das erste Problem bestand darin, dass die Nutzlastmodule sich nicht vernünftig in der Mittleren Sektion von Adler verankern liessen. Wenn Ihr Euch erinnert, die Module mussten im wesentlichen von unten in die mittlere Sektion eingeschoben werden. Die Sicherung via Technic Brick Loch und den Pins auf der einen Seite, und einem Technic Brick mit Loch und einer Achse auf der anderen Seite, hat überhaupt nicht funktioniert. Es war fast unmöglich, dank der vorstehenden… Read More

Continue Reading
Mobile Messtation mit Technikern

Projekte – Teil V

Weiter von Teil IV Also, der Wissenschaftskonvoi ist aus dem MOC-Design von Andrew Daemon abgeleitet, das ich über Pinterest fand. Ich mochte die Idee und Vorgehensweise, also begann ich daran zu arbeiten. Mein Ausgangspunkt war das LDraw-Modell des All Terrain Vehicle (Set 6927). Ich begann, den Farbcode in das grau / grüne Design aus Andrews Design anzupassen. Aber nach einigem Nachdenken und Überlegen, wo der Konvoi in die Erzählung der Classic Space Sammlung passen würde, war ich überzeugt, dass das Farbschema des All Terrain Vehicle (ATV) das richtige ist. Das ATV ist Teil der Science-Community von Alpha-Base und auch der Konvoi ist meiner Meinung nach mehr mit den Wissenschaftlern als… Read More

Continue Reading

Projekte – Teil IV

weiter von Teil III Jetzt zum zweiten Gegenstand, dem Kryolabor. Meine ursprüngliche Idee / Plan für eine dritte Nutzlasteinheit nach dem Kran und „Bus“ war eigentlich eine Art Flugdeck, wo die kleinen Shuttles sitzen und über einem Planeten etc. ausgesetzt werden konnten. Ich versuchte ein paar Dinge und Ideen, aber nichts entwickelt sich wirklich weiter. Und tatsächlich sind sogar die kleinen Raumschiffe ziemlich gross, so dass man angesichts des verfügbaren Platzes in der Nutzlastbucht sogar nur ein kleines Raumschiff tragen könnte. Während ich so im Internet surfe und regelmässig Bilder von  Lego-Space durch Pinterest sammle, dachte ich über die Idee der Eisstation nach – eine Station, die der Eagle auf… Read More

Continue Reading

Projekte – Teil III

weiter von Teil II Nachdem ich das erste Design des Eagle fertiggestellt hatte, begann ich mit zwei zusätzlichen Nutzlastmodulen: Einen PersonenTransporter (auch Bus genannt), der wie ein Zug oder Bus mehrere Astronauten transportiert Ein Kryo-Labor mit einem kleinen Fahrzeug / Fliegerbucht, dass z.b. auf eisigen Astroiden abgesetzt und später wieder abgeholt wird Während Punkt 1 ziemlich schnell und geradlinig erledigt wurde (aber auch hier sind Digital und Realität zum Teil unterschiedlich) und die Idee / das Konzept ziemlich früh feststanden, brauchte es für Punkt 2 ein paar Iterationen, Schritte und Ideen  und Sackgassen. Aber zuerst zum „Bus“ . Die Idee des PersonenTransporters war in meinem Kopf ziemlich „fertig“, aber das… Read More

Continue Reading

Projekte – Teil II

Jetzt, da die Sammlung komplett ist, habe ich wieder begonnen, an meinen eigenen Projekten zu arbeiten. Ich habe mich entschlossen, das Voyager-Set zu demontieren und die Entwicklung eines Frachter-Raumfahrzeug neu zu starten. Dies geschah, als ich im Internet stöberte und über das folgende Design stolperte: ClassicEagle Der ClassicEagle MOC wurde vom Space: 1999 (Oder Mondbasis Alpha-1) Eagle Raumschiff inspiriert und wurde an ein ClassicSpace Layout / Design angepasst. Basierend auf dieser Idee startete ich ein neues Design-Projekt in der Stud.IO App. Ich hatte anfangs gehofft, den faulen Weg nehmen zu können und eine LDraw-Datei dieses Designs im Internet zu finden, aber es gab keine. Also musste ich es selber machen, basierend… Read More

Continue Reading

Projekte

Dezember 2017 Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung und ich kann jetzt schon sagen, dass ich an der SteinCHenwelt 2018 im Juni 2018 teilnehmen möchte, daher muss ich mir ein paar Gedanken zu neuen Ideen für die Ausstellung machen. Zur Zeit habe ich folgendes im Kopf: Eagle Transporter Der Eagle Transporter ist durch den folgenden MOC (Link kommt) inspiriert, den ich eine interessante Kombination und eine denkbare Lösung für das Transporterproblem (=Wie kommen alle die Fahrzeuge usw. auf die ganzen Planeten) Der Eagle wurde entwickelt, um verschiedene Nutzlasten in seiner Mittel-Sektion zu tragen, was Ihn zu einem Multi-Nutzfahrzeug macht, welches man gut an verschiedene Bedürfnisse adaptieren kann oder auch… Read More

Continue Reading

Marke Eigenbau

Nachdem ich ein paar gebrauchte Sets gekauft hatte, entdeckte ich einige neue Aspekte der Sammlung von Lego-Sets: MARKE EIGENBAU. Und selberbauen  mit einem Computer, etwas Software und am Ende Bricklink, um die Teile zu bestellen und ein echtes Set daraus zu machen. Ich bin mehr oder weniger über diesen Ansatz gestolpert, indem ich auf der Lego-Website gestöbert habe (auf der Suche nach Ersatzteilen), wo sie die Lego Digital Designer Software (LDD) anbieten, um Lego-Sets auf dem Computer zu bauen. Ich arbeitete eine Weile mit LDD, bis ich einige Einschränkungen bemerkte, z.B konnte Ich keine typischen LEOG Classic Space-Teile wie die Kraterbasisplatte oder die Steine ​​mit den Logos darauf finden. So… Read More

Continue Reading